Pack-Magazin

Sicherheitsetiketten: Kleine Etikette, grosse Wirkung – Original oder Fälschung?

Es ist ein leidiges Thema: Produktmanipulation, Produktfälschung, dunkle Vertriebskanäle. Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs gefährden solche Bedrohungen den Wert einer Marke.

Weltweit verlieren Unternehmen jährlich Hunderte Milliarden von Franken durch Fälschungen, Manipulation oder Abzweigung von Produkten in der Lieferkette. Dabei sind alle Wirtschaftssektoren betroffen, von Konsumgütern und Elektronikprodukten bis hin zu Industrie-Ersatzteilen.

Doch nicht nur die Verluste steigen jährlich – es wird auch immer schwieriger, Originalprodukte von Fälschungen zu unterscheiden, wodurch sich die öffentliche Markenwahrnehmung verschlechtern kann. Da die Fälschungen identisch aussehen und zu ähnlichen, jedoch niedrigeren Preisen verkauft werden, kommt kein Verdacht auf. Umso mehr benötigen Verbraucher die Gewissheit, das echte Produkt zu erhalten. Sicherheitsetiketten werden eingesetzt, um gegen Fälschungen und Manipulationen vorzugehen. Der Versuch, sie zu entfernen oder sie auf anderen Produkten anzubringen, führt zu einer Änderung des Erscheinungsbildes
oder deren Zerstörung.

Ein Unternehmen kann da aber für Abhilfe schaffen und hat auf diesem Gebiet die neuesten Produkte bereit: Die Firma Selfix AG in Otelfingen führt verschiedene Sicherheitsetiketten Typen, welche auf Kundenwunsch miteinander kombiniert werden können.

Selfix AG - Bild 1
Die Selfix AG führt verschiedene Sicherheitsetiketten Typen – fast beliebig kombinierbar – damit man seiner Ware sicher ist.

Mikro-Schriften
Mikroschriften sind extrem klein gedruckte Schriften von circa 0,2 mm Höhe. Die Schriften sind mit dem blossen Auge nur als Linienmuster erkennbar: Der Betrachter kann erst mit einer 10- bis 20-fachen Vergrösserung die Schriften deutlich lesen. Somit ist ein unerlaubtes Vervielfältigen auf einem Kopierer
auflösungsbedingt nicht möglich. Der kopierte Text erscheint als Balken.

Durch den Einsatz der digitalen Drucktechnologie kann der Mikrotext nun auch Variablen oder fortlaufende Nummern enthalten, was eine zusätzliche Hürde für ein unerlaubtes Reproduzieren darstellt.

UV-fluoreszierende Farben
Die so genannten Fluoreszenzfarben lassen sich extrem vielfältig als Sicherheitsfeature einsetzen. Für den Betrachter erscheinen die Farben unter Tageslicht transparent und werden erst unter UV-Licht sichtbar. Es können sowohl Schriftzüge, Texte und Logos, wie auch komplette Überlackierungen produziert werden.

Die Fluoreszenzfarben bieten vor allem Schutz gegen unerlaubtes Vervielfältigen mittels Kopierer oder Drucker. Neuerdings lassen sich auch variable Daten, fortlaufende Nummern oder wechselnde Motive darstellen. Dies bedeutet einen zusätzlichen Schutz vor unerlaubtem Reproduzieren.

Von der Selfix AG Spezielle Materialien sorgen dafür, dass die Etikette nicht zerstörungsfrei vom Untergrund wegkommt.

Hologramme
Hologramme dienen vor allem der schnellen Erkennung von Fälschungen durch Endkunden und Handel. Für die Erkennung sind keine weiteren Hilfsmittel notwendig. Die Hologramme können als Streifen, Text oder Logo auf Etiketten aufgebracht werden oder auch als eigenständige Etiketten geliefert werden. In die Hologrammfolie lassen sich verschiedene Sicherheitsmerkmale wie 2D- oder 3D- Effekte, Mikroschriften, Nonobilder, Wasserzeichen, usw. einbauen. Die Bandbreite reicht hier von relativ einfachen Standardhologrammen bis hin zu Hochsicherheitshologrammen für Markenhersteller. Durch die Einbindung von unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen in das Hologramm ist es für Fälscher nahezu unmöglich das Hologramm 1:1 nachzubauen.

Void-Etiketten:
Void-Etiketten enthalten verborgene Textzeichen oder Muster, die auf dem Substrat zurückbleiben, wenn die Etikette ganz oder teilweise entfernt wird. VOID-Etiketten können nicht wieder glattgestrichen oder repositioniert werden, ohne dass dies erkennbar ist.

Track & Trace
Den Begriff «Track & Trace» kennt man vor allem aus dem Bereich der Logistik. Hierbei ist wörtlich übersetzt die Sendeverfolgung gemeint. Das Track & Trace- Verfahren lässt sich jedoch auch sehr gut als Sicherheitskonzept
einsetzen.

Dabei werden die zu schützenden Produkte mit einer einzigen Trackingnummer versehen. Der Endkunde kann dann über das Internet oder über das Call-Center die Echtheit des Produktes feststellen. Neben dem Sicherheitsaspekt hat das Track & Trace-Verfahren noch weitere Vorteile. Die eingegebenen Daten der Endkunden geben zugleich weitere wichtige Informationen wie beispielsweise Fälschungshäufigkeit der Produkte und können für Marketingmassnahmen genutzt werden.

Selfix AG - Bild 2
Clevere und sichere Lösungen im Bereich der Sicherheitsetiketten sind eine Spezialität der Selfix AG in Otelfingen.

Mikropartikel
Mikropartikel sind extrem kleine Kunststoffkörner, die aus bis zu 10 hauchdünnen, verschiedenfarbigen Schichten bestehen. Jede Farbe stellt dabei eine Nummer dar und durch die Farbreihenfolge entsteht ein numerischer Code. Es sind somit bis zu 37 Millionen verschiedene Codes möglich. Ein Farbcode wird weltweit jedoch nur einmalig vergeben und kann auch nur von autorisierten Etikettenherstellern geordert werden.

Etiketten mit Dokumentencharakter
Im Bereich der Sicherheitsetikettierung werden diese Etiketten vor allem zum Schutz von elektrischen Geräten eingesetzt. Spezielle Materialien sorgen dafür, dass die Etiketten nicht zerstörungsfrei vom Untergrund abgenommen
werden können. Die Folie zerbröselt beim Ablöseversuch.

Quelle:
Selfix AG
Industriestr. 53
8112 Otelfingen/ZH

Tel. 044 308 66 88
info@selfix.com
www.selfix.com

 

 

 

 

Robatech Stream - das neue Concept

 

 

 

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal für die Schweizer Verpackungsbranche

Startseite
SuchenSuchen 

Pilz lndustrieelektronik GmbH

 Video Verpackungstechnik >> 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Firmenvideos
Produktvideos
Verpackungs-Guide

 

Messe-Spezials

easyFairs Verpackung Spez.
Interpack Spezial

Swiss Plastics Spezial
K Messe Spezial
Fakuma Spezial

Messinstrumente
Zur genauen Überprüfung
von Verpackungen weden
Messgeräte verwendet.

Infos Messinstrumente
PCE Deutschland - PaketwaagePaketwaagen
Oszilloskope
Wetterstationen

PCE Deutschland GmbH

Fach-Infos / News

News-Corner                       
Messekalender
Quick Produkt-News           
Fachwörterlexikon D / E     
Verpackungs-Trend            
Fachartikel
Pack-Magazin                     

 

Pack Know-how

Verpackungslexikon           
Funktionen der Verpackung
Arten der Verpackung       
Kunststoffe und Verpackung
Lebensmittelverpackung
Geschichte der Verpackung

 

Services

Mediadaten
Verbände / Institute             
Ausbildung / Weiterbildung
Stelleninserate
RSS-Feeds abonnieren     
Über Schweizer-Verpackung
Links                                     
Impressum / Kontakt           

 

 

 

 

Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Google+
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Partner-Websites:     Verpackungs-Guide     Kunststoff-Schweiz     Industrie-Schweiz     Schweizer-MedTech

Mediadaten    |    Impressum / Kontakt






Schweizer-Verpackung - das Internetportal für die Schweizer Verpackungsindustrie