Verpackungslexikon

Map

Ein wichtiges Glied in der Kette der Schutzmaßnahmen ist der Atmosphären- tausch in Verpackungen (MAP = engl. Modified Atmosphere Packaging). Die eingesetzten Schutzgase – Stickstoff, Kohlendioxid und in besonderen Fällen Sauerstoff – verhindern oder verzögern hierbei negative Veränderungen des Lebensmittels, um somit das MHD zu verlängern.

Verwendung von Schutzgasen oder Mischungen von Schutzgasen:

Bei der Vielzahl der möglichen Einflüsse auf die Qualität der unter Schutzgas verpackten Produkte wird schnell klar, dass sich keine einfachen und allgemein gültigen Rezepte bezüglich des einzusetzenden Gases aufstellen lassen. Das eingesetzte Gas ist nur eine Einflussgröße (neben den vielen anderen), die für die Produktqualität maßgebend ist. Hinzu kommt, dass (beim gleichen Produkt) die Qualitätsanforderungen bzw. die gesteckten Ziele von Fall zu Fall unterschiedlich sein können.

Quelle: VERPACKUNGSLEXIKON - Nabenhauer Consulting GmbH, CH-9323 Steinach, Tel. +41 (0) 8 44 - 00 01 55

 

 

 

 

 

 

 

Partner-Websites     Verpackungs-Guide                   Kunststoff-Schweiz                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-MedTech

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal für die Schweizer Verpackungsbranche
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Schweizer-Verpackung - das Internetportal
für die Schweizer Verpackungsindustrie

Linkedin

 

Suchen

×

☰Menü  

Startseite
Suchen