Produkte-Nachricht

Krones AG
Krones DecoType – Digitaldruck in 3D

Bei Döhler hat die Zukunft des digitalen Behälterdrucks begonnen. Der Hersteller natürlicher Ingredients, Ingredient Systems und integrierter Lösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie nutzt einen Prototyp des Digitaldruck-Systems DecoType C. Dieser wird als Labormaschine eingesetzt, um Döhlers neuentwickelte Getränkerezepturen zu bemustern. Innovativer, moderner, attraktiver – das sind die Attribute des digitalen Inkjetdrucks, von denen Döhler nun profitiert.

Krones - Decotype Bild 1

Fruchtig wie Erdbeeren, süß wie Karamellbonbons, erfrischend wie Limonade – bei Döhler ist Geschmack Programm. Am Hauptstandort Darmstadt produziert das Unternehmen nicht nur natürliche Ingredients für die weltweite Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Hier entwickelt Döhler für seine Kunden auch neue Rezepturen und komplette Lösungen für die Trendgetränke von morgen. Diese Innovationen aus dem Labor verschickt das Unternehmen dann in Musterflaschen an seine Kunden. Auf diese brachten die Labormitarbeiter bislang von Hand einfache Etiketten auf, die lediglich die technischen Daten enthielten. „Wenig innovativ, sehr technisch und recht langweilig“, urteilt Christian Bazlen aus dem Marketing der Döhler GmbH. „Wir sind stetig bestrebt, für unsere Kunden und Partner einen Mehrwert zu schaffen. Wir wollten die Musterflaschen ansprechender gestalten und außerdem die Möglichkeit haben, mehr über das Produkt in der Flasche zu sagen. So können wir den Kunden auch demonstrieren, wie ihr Endprodukt zukünftig in der Flasche aussehen könnte“, ergänzt Christian Bazlen, der bei Döhler auch für das Corporate Design zuständig ist. Damit sich die bunte Vielfalt des Produkts auch außen auf dem Behälter widerspiegelt, entschied sich Döhler dafür, seine Musterflaschen erstmals direkt bedrucken zu lassen: von einem Digitaldruck-System Krones DecoType C.

Rund 1.000 Musterflaschen pro Tag
Seit Mitte 2015 arbeitet diese Labormaschine jetzt im Werk Darmstadt. „Wenn ein Kunde ein Produkt bestellt, suchen die Mitarbeiter die entsprechenden Behältertypen heraus und setzen sie in das Aufgabe-Rondell der DecoType mit insgesamt 21 Aufnahmefächern. Den Druckauftrag für jede einzelne Flasche erhält DecoType aus unserem Warenwirtschaftssystem. Dann wird der Druck gestartet“, erläutert Christian Bazlen. Ein zentraler Flaschenstern nimmt jede einzelne Flasche aus dem Rondell auf. Eine Flaschenerkennung prüft nochmals, um welchen Behälter es sich handelt.

Glasflaschen fahren in einen Brenner, der die Flaschen mit circa 600 bis 800 Grad Celsius beflammt und so die Glasoberfläche für den Druck vorbereitet. Nach einer Abkühlphase kann der eigentliche Druck beginnen: Die Flasche läuft dazu an insgesamt sechs Druckköpfen entlang. Im Anschluss wird die Tinte in einer UV-Kammer ausgehärtet und fixiert. Der zentrale Führungsstern übernimmt dann wieder jede einzelne Flasche und setzt sie in ein Abgabe-Rondell, aus dem der Bediener die fertig ausgestatteten Musterflaschen entnimmt. Bis zu 112 Flaschen pro Stunde schafft die Labormaschine DecoType C.

„Hochflexibel in der Gestaltung der Flaschen“
Die Druckköpfe enthalten zum einen die vier Grundfarben des klassischen 4C-Drucks, vergleichbar mit einem Standard-Tintenstrahl-Bürodrucker: Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz. Zwei zusätzliche Druckköpfe liefern Weiß sowie einen transparenten Primer. Diese dienen als Haftgrund. Mit Weiß lassen sich entweder reine Weißflächen drucken oder aber weiße Flächen mit dem 4C-Druck kombinieren. Die Farben hat Krones gemeinsam mit der Firma Marabu entwickelt. „Wir sind mit diesem System hochflexibel in der Gestaltung der Flaschen“, führt der gelernte Mediengestalter und Kommunikationswirt Bazlen weiter aus. „Besonders innovativ ist, dass wir mit nur einem Farbsystem sowohl festes und starres Glasmaterial als auch weiches und flexibles PET bedrucken können – und das, ohne die Maschine umbauen zu müssen und Rüstzeiten entstehen zu lassen. Der Digitaldruck ist außerdem natürlich deutlich weniger aufwendig als ein Sieb- oder Tampondruck.“

Döhler verarbeitet auf der DecoType C handelsübliche 0,5-Liter-PET-Behälter sowie drei verschiedene Formen von Glasflaschen: eine 0,33-Liter-Longneck-, eine 0,5-Liter-NRW- und eine 0,33-Liter- „Mini“-Flasche. „Wir nutzen alle Möglichkeiten der Gestaltung, je nachdem, wie die Flasche später aussehen soll. Dabei können wir unserer Kreativität freien Lauf lassen. Die Möglichkeiten sind unendlich: von sehr generisch bis hin zu äußerst spezifisch und zielgerichtet“, erklärt Christian Bazlen begeistert.

Krones - Decotype Bild 2

Sauberes Druckbild für individuelle Verpackungsdesigns
Bei den Kunden von Döhler, welche die bedruckten Musterflaschen erhalten, kommt diese Art der Gestaltung sehr gut an. Den Wunsch des Döhler-Marketings, den Kunden schon mit einer Musterflasche etwas Außergewöhnliches, visuell Anschauliches präsentieren zu wollen, erfüllt DecoType C bestens. „Der Aufwand für die Gestaltung entsteht nur einmalig, wenn die Marketing-Abteilung am Computer die Etiketten entwirft“, schwärmt Christian Bazlen. „Mit Ausnahme eines Metalleffekts haben wir die gleichen Möglichkeiten wie bei herkömmlichen Druckmethoden.“

Christian Bazlen glaubt an die Zukunft des digitalen Behälterdrucks. Für ihn ist es die bahnbrechende Weiterentwicklung des digitalen Bürodruckers, da sich nun dreidimensionale Formen bedrucken lassen. „Wir wollten in der Bemusterung neue Wege gehen und das ist uns mit DecoType voll und ganz gelungen. Ich denke, zukünftig wird es möglich sein, jede Art von Behälter digital zu bedrucken – nicht nur runde, sondern auch gewölbte oder tiefgezogene Körper, überhaupt Formbehälter. Damit erhalten individuelle Verpackungsdesigns ein sauberes Druckbild. Die Technik, wie sie Krones mit der Labormaschine DecoType C für uns verwirklicht hat, lässt sich auch auf größere Leistungen transferieren und könnte auch in der regulären Produktion der Getränkeabfüller ihren Einsatz finden.“

Referenzlayout nötig
Jeder Druckvorgang unterliegt auch äußeren Einflüssen wie Raumtemperatur oder Luftfeuchtigkeit sowie Sauberkeit und Passgenauigkeit der Druckköpfe. All diese technischen Parameter entscheiden mit über die Qualität des Druckbilds. Döhler und Krones haben deshalb zuvor gemeinsam ein definiertes Referenzlayout entworfen, das jegliche Art von Objekten enthält, die mit DecoType bedruckt werden können. Dieses Referenzlayout wird regelmäßig überprüft.

Es enthält unter anderem:
• Verschiedene Schriften mit Größen ab 5-Punkt
• Eine fotorealistische Bilddarstellung
• Formen
• Passerkreuze
• Haarlinien
• Farbverläufe (vertikal und radial)

Digitaler Direktdruck von Behältern

Der digitale Direktdruck bietet den Anwendern in der Getränkeindustrie eine ganze Reihe von Vorteilen:
• Es besteht die Möglichkeit, aktuelle Dekors zu verwenden oder neu entwickelte Produkte kurzfristig
   einzuführen. So kann auch auf Marktänderungen und Trends schnell reagiert werden.
• Der zunehmende Individualisierungswunsch führt zu sinkenden Chargengrößen mit entsprechend kleinen
   Etiketten-Auflagen. Diese sind mit digitalem Direktdruck wirtschaftlich produzierbar.
• Dank genau abgestimmter Produktionsmengen entsteht kein Abfall.
• Da keine Etiketten benötigt werden, entfällt die Lagerhaltung von Etiketten und es ist kein Klebstoff mehr
   für das Anbringen der Etiketten notwendig.
• Für die Gestaltung bringt der digitale Direktdruck ebenfalls neue Möglichkeiten: So können zum Beispiel
   Haptik und Optik vereint oder unebene Flächen bedruckt werden. Eine Bildvorlage lässt sich einfach und
  sofort umsetzen. Auch variable Daten wie Barcodes oder Mindesthaltbarkeitsdaten bis hin zur Einzelprodukt-
   Verfolgung lassen sich problemlos integrieren.
• Digitaler Inkjet-Druck ist aufgrund seiner Flexibilität sowie seiner einzigartigen Gestaltungsmöglichkeiten
   auch für kleine Chargen beziehungsweise hochpreisige Produkte interessant.

Tintenstrahldruck
Tintenstrahldruck ist ein berührungsloses Verfahren, mit dem sich  3D-Körper bedrucken lassen. Das Verfahren funktioniert schnell und präzise, wobei verschiedene Tintenarten verwendet werden können. Das Aushärten der Tinten geschieht, je nach Tintenart, zum Beispiel mittels UV-Licht. Der eigentliche Druckprozess besteht aus Bildvorbereitung, Druck-Profilierung und Rasterung. Abschließend werden die Behälter getrocknet, indem die Farbe oder Tinte ausgehärtet wird. Dies erfolgt zum Beispiel mittels UV-Licht, das Radikale erzeugt, die eine Polymerisation bewirken.

Döhler in Zahlen und Fakten
Döhler ist ein weltweit führender Hersteller, Vermarkter und Anbieter technologie-basierter natürlicher Ingredients, Ingredient Systems und integrierter Lösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Das breite Produktportfolio an natürlichen Ingredients reicht von Flavours, Colours, Health & Nutrition Ingredients, Cereal Ingredients, Dairy Ingredients, Speciality Ingredients, Dry Ingredients, Fruit and Vegetable Ingredients bis hin zu Ingredient Systems.

• Über 10.000 Applikationen im Markt
• Mehr als 5.000 Mitarbeiter
• Kunden in über 130 Ländern
• Mehr als 4.000 verschiedene Rohstoffe
• Über 50 innovative Technologien
• Produkt-Lösungen für mehr als 120 B2C-Kategorien
• 23 moderne Produktionsstandorte, 24 Applikationszentren sowie mehr als 50 Vertriebsbüros


Firmenprofil
Der Krones Konzern mit Hauptsitz in Neutraubling, Deutschland, plant, entwickelt und fertigt Maschinen und komplette Anlagen für die Bereiche Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik. Informationstechnologie, Fabrikplanung sowie zahlreiche Produkte der Krones Tochtergesellschaften, wie beispielsweise Intralogistik und Ventilproduktion, ergänzen das Krones Produktportfolio.


Täglich werden Millionen von Flaschen, Dosen und Formbehältern mit Krones Anlagen „verarbeitet“, vor allem in Brauereien, der Softdrink-Branche sowie bei Wein-, Sekt- und Spirituosenherstellern, aber auch in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie der chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie.

Krones hat sich seit seiner Gründung 1951 weit über den klassischen Maschinen- und Anlagenbau hinaus entwickelt. Das Unternehmen ist zum „Rundum-Partner“ für seine Kunden geworden. Maschinenbau, Anlagen-Know-how, Verfahrenstechnik, Mikrobiologie und Informationstechnik wurden von Krones harmonisch miteinander verbunden. Krones ist heute das Synonym für Systemtechnik.

Der Erfolg von Krones beruht auf einigen wenigen jedoch wesentlichen Strategien: Spezialwissen im Maschinenbau und in den Abnehmerbranchen, technischer Vorsprung durch ständige, hohe Aufwendungen in Forschung und Entwicklung, Fertigung mit modernsten Anlagen und nach hohen Qualitätsnormen, weltweiter Service rund um die Uhr sowie hohe fachliche Qualifikation und Kompetenz der Mitarbeiter. Mehr als 4.450 eingetragene Patente und Gebrauchsmuster belegen das Innovationspotenzial des Unternehmens.

Weltweit beschäftigt Krones 13.346 Mitarbeiter. Rund 88 Prozent seiner Produkte gehen ins Ausland. Der Konzernumsatz 2015 betrug 3,174 Mrd. Euro. Zum Konzern gehören neben der Krones AG (M-DAX) über 80 Vertriebs- und Serviceniederlassungen.

Firmenvideo

 

Krones - LogoKrones AG
Kapellenweg 5 
CH- 5632 Buttwil

Tel. +41 56 675 50 40
Fax +41 56 664 47 60

info@krones.ch
www.krones.com


Quicklinks
Unsere Produkte
Akademie
Über uns
Kontakt

Produkte

Abfüllanlagen
Abfüllautomaten
Abfüllmaschinen
Abfüllstation
Abfülltechnik
Abfüllung
Abfüllventile
Abfüllvorrichtung
Ablassventile
Absperrventile
Anlagen für die Getränkeindustrie
Anlagen für die Nahrungsmittelindustrie
Ausmischanlagen
Auspackmaschinen
Behälterförderanlagen
Behälterreinigungsanlagen
Beschriftungsgeräte
Depalettieranlage
Depalettieren
Depalettiergeräte
Depalettiermaschinen
Depalettierung
Doppelabsperrventile
Doppeldichtventile
Doppelmagnetventile
Doppelscheibenventile
Doppelsitzventile
Dosenabfüllanlagen
Dosenabfüllmaschinen
Dosenfülleinrichtung
Dosiergeräte
Dosierventile
Druckbegrenzungsventile
Druckminderventile
Druckregelventile
Druckventile
Durchgangsventile
Durchlaufreinigungsanlagen
Edelstahlventile
Einpackmaschinen
Einsitzventile
Endverpackungsanlagen
Entpalettierer
Entsorgungsanlagen
Erhitzeranlage
Etikettenkleber
Etikettenkontrollsysteme
Etikettieranlagen
Etikettierautomaten
Etikettierer
Etikettierhalbautomat
Etikettierlösung
Etikettiermaschinen
Etikettiersysteme
Etikettiertechnik
Etikettierung
Europalettierer
Fasspalettierer
Fertigungsstrassen
Flanschventile
Flaschenabfüllanlagen
Flaschenetikettiermaschinen
Flaschenförderanlagen
Flaschenfüllmaschine
Flaschenreinigungsmaschine
Flüssigabfüllungen
Flüssigkeitsabfüllgeräte
Flüssigkeitsabfüllmaschinen
Folienverpackungsanlagen
Folienverpackungsmaschinen
Frischwasseraufbereitung
Fülleinrichtung
Füllgeräte
Gebindetransportanlagen
Getränkeabfüllanlage
Getränkeabfüllmaschinen
Haftetikettierer
Haftetikettiermaschinen
Industrieabwasseraufbereitungsanlagen
Industrieanlagen
Industriemontagen
Industriereinigungsanlagen
Intralogistik
Intralogistiksysteme
Kanisterfüllanlagen
Kartonaufrichter
Kartonpalettierer
KEG-Abfüllanlagen
Kesselwasseraufbereitung
Kohlensäurefüllanlagen
Kunststoffbandumreifungsmaschinen
Kunststoffrecyclinganlagen
Lebensmittelabfüllanlagen
Logistiksysteme
Logistiksystemlösungen
Magnetsitzventil
Materialflussanlagen
Materialflusslogistik
Materialflusslösungen
Materialflussoptimierung
Materialflussplanung
Materialflusssimulation
Materialflusssteuerung
Materialflusssysteme
Materialflusstechnik
Membranfiltrationsanlage
Membransitzventile
Membranventil
Milchabfüllanlage
Palettentransfersystem
Palettentransportanlagen
Palettentransportsysteme
Palettenumreifungsanlagen
Palettieranlagen
Palettierautomaten
Palettiereinrichtung
Palettierer
Palettiergeräte
Palettiermaschinen
Palettierroboter
Palettierstation
Palettierstrassen
Palettiersysteme
Palettiertechnik
Palettierung
Pasteurisieranlagen
Portalpalettierer
Probenahmesysteme
Probenahmeventil
Prozessanalysen
Prozessanlagen
Prozessanlagenbau
Prozessanlagentechnik
Prozessautomation
Prozessautomationssysteme
Prozessautomatisierungstechnik
Prozessbehälter
Prozessberatung
Prozesskontrolle
Prozesskontrollsysteme
Prozessleitsysteme
Prozessleittechnik
Prozessoptimierung
Prozesstechnik
Prozesswasseraufbereitung
Prozesswasseraufbereitungsanlagen
Radialsitzventile
Regelventil
Registerregler für Druckmaschinen
Reinigungsmaschinen
Roboterpalettierung
Rückkühlanlage
Rückkühleinrichtung
Rückkühlsystem
Rücklaufkühler
Rundumetikettierung
Sammelpackmaschinen
Scheibenventile
Schichtenfilter
Schrägsitzventile
Schrumpffolienverpackungsgeräte
Sitzventile
Sonderumreifungsmaschinen
Streckblasformmaschinen
Streckblasmaschinen
Stretchfolienmaschine
Tankinnenreinigungsanlagen
Temperieranlage
Temperiersystem
Transporttechnik
Traypacker
Ultrafiltrationsanlagen
Ultrafiltrationssystem
Umkehrosmoseanlagen
Umkehrosmosesystem
Umpackroboter
Umreifungsanlage
Umreifungsautomat
Umreifungsmaschinen
Umreifungsvorrichtung
Vakuumfüllanlagen
Vakuumfüller
Vakuumfüllmaschine
Ventile
Verpackungsanlagen
Verpackungslinien
Verpackungsroboter
Verpackungstechnik
Verschliesstechnik
Volumenfüller
Volumenfüllmaschine
Wasserabfüllanlage
Wegesitzventil
Weinabfüllanlagen
Wraparoundpacker

 

Robatech interpack 2017

 

 

 

 

 

Startseite
SuchenSuchen 

Pilz lndustrieelektronik GmbH

 Video Verpackungstechnik >>

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten        
Firmenvideos
Produktvideos                    
Stellenmarkt Industrie-Jobs

 

Messe-Spezials

easyFairs Verpackung Spez.
Swiss Plastics Spezial
K Messe Spezial
Fakuma Spezial

Messinstrumente
Zur genauen Überprüfung
von Verpackungen weden
Messgeräte verwendet.

Infos Messinstrumente
PCE Deutschland - PaketwaagePaketwaagen
Oszilloskope
Wetterstationen

PCE Deutschland GmbH

Fach-Infos / News

News-Corner                       
Messekalender
Verpackungslexikon           
Quick Produkt-News           
Fachwörterlexikon D / E     
Verpackungs-Trend            
Fachartikel
Pack-Magazin                     

 

Pack Know-how

Funktionen der Verpackung
Arten der Verpackung       
Kunststoffe und Verpackung
Lebensmittelverpackung
Geschichte der Verpackung

 

Services

Mediadaten
Verbände / Institute             
Ausbildung / Weiterbildung
Stelleninserate
RSS-Feeds abonnieren     
Über Schweizer-Verpackung
Links                                     
Impressum / Kontakt           

 

 

 

Partner-Websites:         Verpackungs-Guide                   Kunststoff-Schweiz                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-MedTech

 

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal für die Schweizer Verpackungsbranche
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Google+
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Mediadaten    |    Impressum / Kontakt






Schweizer-Verpackung - das Internetportal für die Schweizer Verpackungsindustrie