Gerhard Schubert GmbH Verpackungsmaschinen

 

News-Corner

 

 

 

Messekalender

Messe-Bild
 

 

 

Twitter

Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter >>>

 

 

 

Verpackungs-Guide

Verpackungs-GuideVerpackungs-Guide ist das Lieferantenverzeichnis der Schweizer Verpackungs-Industrie. Haben Sie Ihre Firma im Verpackungs-Guide schon eingetragen? Sie k├Ânnen Ihre Firma hier kostenlos eintragen.

 

 

Verpackung

Die Verpackung ist die gezielt angebrachte, l├Âsbare Umh├╝llung eines Produktes. Der zu verpackende Gegenstand wird Packgut genannt, das fertig verpackte Produkt ist das Packst├╝ck. Mehrere Packst├╝cke des gleichen Packgutes bilden eine Sammelpackung.

Bestimmte Produkte wie Sch├╝ttg├╝ter, Fl├╝ssigkeiten oder Gase werden in Beh├Ąltern verpackt (z. B. Tuben, Eimer, Kisten oder Dosen). Diese Produkte werden durch die Verpackung zu St├╝ckg├╝tern.

Komponenten
In der Verpackungstechnik werden zwei Komponenten unterschieden: Das Pack- mittel und das Packhilfsmittel. Das Packmittel ist der Hauptbestandteil. Mit ihm wird das Packgut teilweise oder vollst├Ąndig umschlossen oder zusammengefasst. Das Packhilfsmittel dient vor allem dazu, die Verpackung zu verschlie├čen (z. B. Klebeband) oder auszupolstern (z. B. Schaumstoff). Die Verpackung einer Flasche besteht etwa aus dem Flaschenk├Ârper als Packmittel sowie der Kappe und dem Etikett als Packhilfsmittel.

Die Materialien, aus denen eine Verpackung gebildet wird, hei├čen Packstoffe. Typische Verpackungsmaterialien sind Papier, Kunststoff, Holz, Metall oder Glas. Verpackungen aus Wellpappe werden auch Kartonagen genannt.

Arten der Verpackung
Die Transportverpackung sch├╝tzt die Ware auf dem Transportweg, die Verkaufs- verpackung unterst├╝tzt die Haltbarkeit und dient dem Schutz der Ware vom Handel bis zum Endverbraucher. Die Umverpackung umschlie├čt die Verkaufsverpackung als zweite Schicht ohne zus├Ątzliche Schutzfunktionen (etwa eine Faltschachtel um eine Zahnpastatube).

Als Retailverpackung bezeichnet man eine Umverpackung, welche f├╝r den Einzel- verkauf im Handel vorgesehen ist (Einzelhandelsversion). Retailverpackungen besitzen neben der reinen Schutzfunktion weitere Funktionen wie beispielsweise Informations- oder Werbeaufgaben. Dagegen ist in einer Bulk- oder auch OEM- Verpackung meist nur der einzelne Artikel als Teil einer gr├Â├čeren Verpackungs- einheit ohne separate Umverpackung enthalten.

Die Geschenkverpackung wertet einen Gegenstand optisch auf, um dem Empf├Ąn- ger des Geschenkes seine Wertsch├Ątzung auszudr├╝cken. Bei Geschenkver- packungen kommen meist auch Verzierungen zum Einsatz. Die Form und Farbe richtet sich meist nach dem Anlass.

Die Schmuck- und Werbeverpackung steigert die Verkaufszahl durch ihre attraktive Aufmachung.

Einen Sonderfall aus der Kombination von Produkt und Verpackung stellt die sogenannte Mogelpackung dar.

Mehr ├╝ber das Thema Verpackung finden Sie im Verpackungslexikon.   

Quelle: Wikipedia

 

 

 

 

Partner-Websites     Verpackungs-Guide                   Kunststoff-Schweiz                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-MedTech

Schweizer Verpackung - Das Verpackungs-Portal f├╝r die Schweizer Verpackungsbranche
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Twitter
Folgen Sie Schweizer-Verpackung auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Schweizer Verpackung auf XING bei

Schweizer-Verpackung - das Internetportal
f├╝r die Schweizer Verpackungsindustrie

Linkedin

 

Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)

Suchen

×

☰Menü  

Startseite
Suchen 

 

Moplast Kunststoff AG